Sicherheitssteigbügel Test 2016 – Ratgeber für Steigbügel

Sicherheitssteigbügel versprechen Reitern ein hohes Maß an Sicherheit und sind eine Weiterentwicklung herkömmlicher Steigbügel.

NameHKM SicherheitssteigbügelSprenger SYSTEM 4Sprenger Bow Balance
Preis & Bewertungen ansehen:Bei Amazon ansehen*Bei Amazon ansehen*Bei Amazon ansehen*
AbbildungHKM Steigbügel mit GelenkSprenger System 4 SteigbügelSicherheitssteigbügel Sprenger Bow Balance
HerstellerHKMSprengerSprenger
EmpfehlungHier wird der günstige Testsieger für Sicherheitssteigbügel vorgestellt.Der Testsieger Sicherheitssteigbügel Bow Balance Sprenger
SystemSteigbügel mit Gelenk4 Gelenksystem4 Gelenk System
MaterialEdelstahlEdelstahlEdelstahl
Erhältliche Breite10 cm
12 cm
11 cm
12 cm
13 cm
12 cm
13 cm

 

  1. Sicherheitssteigbügel
  2. Für wen sie geeignet sind
  3. Arten von Sicherheitssteigbügeln
  4. Bügel mit Gummiband
  5. Sturzbügel mit Gelenk
  6. Sicherheitssteigbügel mit Fußkappe
  7. Gedrehte Sicherheitssteigbügel
  8. Kunststoff Bügel
  9. Sicherheitssteigbügel mit Klapp-Mechanismus
  10. Fazit
  11. Weiterführende Links und Informationen

 


Quelle: Youtube                                                  ➔  Zum Testsieger aus dem Video geht es hier entlang
Video

Sicherheitssteigbügel – Was ist das

Steigbügel helfen dem Reiter beim Auf und Abstieg und dienen während des Reitens als Fußstütze, um sich besser auf dem Pferd halten zu können. Steigbügel sind keine Erfindung der Neuzeit: Die ersten Modelle waren lederne Schlaufen, die im 3. vorchristlichen Jahrhundert von asiatischen Reitern genutzt wurden. Metallene Bügel gibt es in Europa seit dem 8. Jh. n. Chr. Im Laufe ihrer Entwicklung wurden die Bügel breiter und die Trittflächen größer.

Heute hat der Pferdebesitzer die Wahl zwischen dem herkömmlichen Steigbügel und modernen Sicherheitssteigbügeln. Der Steigbügel bietet dem Reiter im Normalfall genügend Sicherheit. Problematisch wird die Situation jedoch dann, wenn das Pferd aus irgendeinem Grund steigt und den Reiter abwirft. Dann kann es passieren, dass er mit seinem Fuß im Bügel hängen bleibt und vom Pferd mitgeschleift wird. Auch beim Auf und Absteigen, Bocken und Durchgehen kommt es häufig zu derartigen Unfällen. Nutzt der Reiter jedoch hochwertige Sicherheitssteigbügel, kann er seinen Fuß schnell aus der gefährlichen Lage befreien und so noch schlimmere Verletzungen verhindern.

Für wen sind Sicherheitssteigbügel geeignet?

Sicherheitssteigbügel eignen sich grundsätzlich nicht nur für Anfänger im Reitsport und für Kinder. Auch erwachsenen Reitern, Hobby-Reitern und Profis – bieten sie mehr Sicherheit, falls es denn einmal zum Sturz vom Pferd kommen sollte. Bei Ausritten ins Gelände ohne Begleitung sollte man ohnehin nur Sicherheitssteigbügel verwenden.

Sicherheitssteigbügel bieten dem Reiter denselben stabilen Halt wie herkömmliche Bügel, unterscheiden sich von ihnen jedoch durch bestimmte Mechanismen, die den Fuß des Reiter im Ernstfall innerhalb von Sekundenbruchteilen freigeben. Es gibt Sicherheitsbügel, bei denen eine Seite durch ein Gummiband ersetzt ist, Bügel mit Gelenken, Bügel mit Sicherheitskappe und gedrehte Sicherheitssteigbügel. Bügel aus Kunststoff gelten zwar nicht als Sicherheitssteigbügel, bieten jedoch – wie Steigbügel Test zeigten – dieselbe Sicherheit. Außerdem kann der Reiter noch Sicherheitssteigbügel kaufen, die mit einem Klapp-Mechanismus ausgestattet sind.

Die richtige Steigbügel Größe

Auch diese Bügel sollten die richtige Weite haben. Sind die Stiefel zu breit, hängt die Sohle im Ernstfall fest und man kommt nicht mehr aus dem Bügel heraus. Auch zu breite Stege sind gefährlich: Der Reiter rutscht mit dem Fuß durch den Steigbügel hindurch, verkantet sich darin und wird mitgeschleift. Das passiert insbesondere unerfahrenen Reitern und Kindern, die keine Reitstiefel mit Absatz tragen.

Die beste Weite hat ein Sicherheitsbügel, wenn er ein wenig breiter ist als die breiteste Stelle des Stiefels. Auch stark profilierte Sohlen sollte man bei Sicherheitsbügeln nicht haben. Um seine Sicherheit zu erhöhen, erneuert der Reiter idealerweise die Gummi-Einlagen seiner Sicherheitsbügel von Zeit zu Zeit, da sich auch die heute verwendeten hochwertigen Kunststoffe relativ schnell abnutzen. Außerdem empfiehlt es sich, die Trittfläche des Steges immer sauber zu halten.

Verschiedene Sicherheitssteigbügel – Systeme

Bügel mit Gummiband

Sie sind vor allem bei erfahrenen Reitern beliebt. Bei diesen Sicherheitsbügeln wird ein Schenkel durch ein robustes reißfestes Gummiband ersetzt, das oben und unten an einem Haken befestigt ist. Im Ernstfall reicht ein kräftiger Druck mit dem Fuß nach außen gegen das Gummi aus, damit es abspringt und den Fuß freigibt. Wichtig ist, dass der Reiter den Bügel so befestigt, dass das Gummi an der Außenseite sitzt.

Beachten sollte er beim Sicherheitssteigbügel Kaufen jedoch, dass das Gummi nach einiger Zeit spröde werden kann und dann durch ein neues ersetzt werden muss. Am besten ist es, immer ein Paar Ersatz Gummis zuhause zu haben. Manche Pferdehalter bevorzugen es jedoch, ohne Gummiband zu reiten. Ihnen gibt das Gummi das Gefühl, mit instabilen Bügeln zu reiten – was objektiv jedoch nicht der Fall ist, da die Bügel im Notfall dieselbe Sicherheit bieten wie andere Modelle.

Sicherheitssteigbügel mit Gummiband im Test. Dieser Steigbügel verspricht ebenfalls ein Plus an zusätzlicher Sicherheit und besteht im Test.
Steigbügel mit Gummiband, Hersteller Pfiff

Modelle mit Gummiband bietet beispielsweise der Hersteller Pfiff an. Ein anderes Modell hat Busse Sportartikel im Sortiment. Die Sturzbügel sind mit Trittweiten von 10, 11 und 12 cm zu haben. Für Bügel mit Gummiband gilt natürlich dasselbe wie für andere Sicherheitsbügel: Sind sie nicht weit genug, kann die Stiefel-Sohle am unteren Ende der Schenkel hängenbleiben und der Fuß des Reiters kommt nicht schnell genug frei.

Sturzbügel mit Gelenk

Wer diese Sicherheitsbügel kaufen möchte, hat die Wahl zwischen Bügeln mit 2 und solchen mit 4 Gelenken. Bei ihnen sind die Schenkel nicht fest, sondern über mehrere Gelenke mit dem Steg verbunden. Die Gelenke sind unsichtbar, da die Schenkel mit einem stabilen Gummiüberzug versehen sind. Fällt der Reiter durch eine zu schnelle Gangart oder durch Bocken schräg vom Pferd, knicken sie um. Der Steg klappt seitlich weg und gibt den Fuß frei. Bügel dieses Typs sind nicht nur ausgesprochen sicher, wie der Steigbügel Test demonstrierte, sondern für den Reiter noch zusätzlich besonders Gelenk schonend, da sie stark nachfedern.

Sturzbügel mit Gelenk haben oft die Bezeichnung „Balance“ oder „Flex“ in ihrem Artikelnamen und sind ebenfalls in mehreren Tritt-Breiten erhältlich. Die gängige Weite 12 cm eignet sich für die meisten Reiter. 11 cm ist für Reiterinnen und Kinder optimal. Ein Hersteller, der Bügel mit zwei Gelenken anbietet, ist beispielsweise Krämer Pferdesport.

Beim „System 4“ wird die Sicherheit beim Sturz vom Pferd über 4 Gelenke gewährleistet. Das Modell „Bow Balance“ von HS Sprenger, das im Steigbügel Test die beste Benotung erhielt, hat auf jeder Bügel-Seite 2 Gelenke, die im Notfall nicht nur im rechten Winkel seitlich wegkippen. Da sich die Sturzbügel noch näher am Bauch des Pferdes befinden, kann der Fuß noch schneller aus dem Bügel herausrutschen. Die Bügel sind mit „R“ und „L“ gekennzeichnet, sodass der Pferdehalter sie auf der richtigen Seite anbringen kann. Denn nur so ist gewährleistet, dass sie sich im Bedarfsfall in die richtige Richtung drehen.

„Bow Balance“ Steigbügel haben eine breitere Trittfläche als andere Modelle. Daher bieten sie einen besseren Halt und erleichtern das Auf und Absteigen. Durch die gute Federung der Gelenke schwingen die Bügel bei jeder Bewegung mit. Da es auch in der Trittweite 13 cm erhältlich ist, eignet es sich auch für Reiter mit breiteren Füßen. Die Ersatz-Einlagen können jederzeit beim Anbieter nachbestellt werden. Das Modell ist insbesondere Reit Anfängern und Reitern mit Gelenk und Bänder-Problemen zu empfehlen. Bei Reit-Profis ist es besonders beliebt.

Sicherheitssteigbügel Test: Steigbügel Sprenger Bow Balance ist die Top Variante

Den Sprenger Bow Balance direkt bei Amazon ansehen.

Sicherheitssteigbügel mit Fußkappe

Bei diesen Modellen befindet sich ein aus hochwertigem Kunststoff hergestelltes Körbchen außen am Steg. Es kann auch separat gekauft und einfach angeschraubt werden. Bügel mit Sicherheitskappen eignen sich vor allem für Anfänger im Reitsport und Kinder, da man mit ihnen die richtige Fußstellung einüben kann. Der Fuß des Reiters befindet sich an sicherer Stelle und kann nicht versehentlich durch den Bügel rutschen – ein typischer Fehler, den Anfänger begehen, wenn sie ihren Fuß nicht richtig auf die Trittfläche setzen. Das Festhaken am Steg oder Körbchen ist im Falle eines Sturzes vom Pferd nicht möglich. Einziger Nachteil: Der Steigbügel ist optisch ziemlich auffällig, was nicht jedem Reiter gefallen dürfte. Der Hersteller Compositi bietet den Bügel für Pony-Reiten mit 9,5 cm Tritt-Weite und in der Normalgröße 12 cm an.

Gedrehte Sicherheitssteigbügel

Eine preiswertere Alternative zu den herkömmlichen handelsüblichen Sicherheitsbügeln stellen die Isländer-Steigbügel dar. Sie gelten zwar allgemein nicht als Sicherheitsbügel, können aber aufgrund ihrer ausgezeichneten Test-Ergebnisse durchaus als solche bezeichnet werden. Die Metall-Bügel haben eine besondere Form und wurden für das Reiten auf Isländer Pferden entwickelt. Bei ihnen ist die Außenseite nach vorn und die Innenseite nach hinten geschwungen. Wirft das Pferd den Reiter ab, erleichtert die bauchige Form des Steigbügels die Drehung des Fußes: Er wird mit der Ferse nach außen gedreht, sodass man schnell aus dem Bügel gelangt. Voraussetzung ist natürlich auch in diesem Fall, dass die Bügel richtig herum am Sattel angebracht sind. Ein weiterer Vorteil dieser Modelle besteht darin, dass man beim versehentlichen Herausrutschen den Bügel sofort wieder richtig herum aufnehmen kann.

Kunststoff Bügel

Auch Modelle dieses Typs zählen nicht offiziell zu den Sicherheitssteigbügeln, da sie über keinen besonderen Mechanismus verfügen, der den schnellen Ausstieg beim Herunterfallen des Reiters vom Pferd gewährleistet. Statt der üblicherweise verwendeten Schenkel aus rostfreiem Edelstahl verwenden die Hersteller stabilen hochwertigen Kunststoff. Ira beispielsweise bietet Steigbügel mit einer 7 cm tiefen Trittfläche mit Noppen an, die das Wegrutschen des Fußes verhindert. Der Bügel ermöglicht wie ein normaler Sicherheitsbügel ein unproblematisches Herausziehen des Fußes, wenn der Reiter vom Pferd stürzt. Da Kunststoffbügel ein sehr geringes Gewicht haben, kommt es bei ihnen im Gegensatz zu Modellen aus Edelstahl auch nicht zu Verletzungen, wenn der Bügel beim Fallen gegen das Bein schlägt.

Sicherheitssteigbügel mit Klapp-Mechanismus

Die Kwick Out Sicherheitsbügel unterscheiden sich vom Äußeren her nicht von normalen Bügeln und haben dieselbe Stabilität wie diese. Übt der Reiter einen starken Druck gegen den Schenkel aus, schnellt der Klapp-Mechanismus zur Seite und gibt den Fuß frei, sodass er nicht von seinem Pferd mitgeschleift werden kann. Einziger Nachteil dieses ebenfalls sehr sicheren Modells ist, dass man den Mechanismus ab und zu überprüfen muss, damit er im Ernstfall auch wirklich hundertprozentig funktioniert.

Fazit

Sicherheitssteigbügel bieten Reitern viele Vorteile – auch wenn sie zum Teil teurer als normale Sattel Steigbügel sind. Wer sich also Sicherheitsbügel kaufen möchte, sollte dabei unter keinen Umständen auf den Preis achten. Welchen Sicherheitsmechanismus er beim Sicherheitssteigbügel Kaufen letztlich wählt, hängt von seinen persönlichen Vorlieben ab: Gute Sicherheit im Fall des Abgeworfen Werdens bieten die meisten hochwertigen Modelle ohnehin.

Sicherheitssteigbügel Alternative: Der Swiss Clip von Waldhausen

Sicherheitssteigbügel Swiss Clip Waldhausen im Test. Die Alternative zum Steigbügel.

Eine beliebte und preiswerte Alternative zum Steigbügel mit Sicherheitsfunktion kommt von Waldhausen. Preislich sortiert sich die Alternative mit dem Namen Swiss Clip um ca. 50 € ein und bietet Schutz für den Fall der Fälle. Bei einem Sturz trennt der Swiss Clip den Steigbügel samt Reiter vom Pferd so dass ein verhaken oder heddern auf diese Weise verhindert werden kann. Lesen Sie unbedingt auch die vielen Amazon Bewertungen.

Weiterführende Links und Informationen

Steigbügel Hersteller

 

Wie kann man sich zusätzlich bei einem Reitunfall schützen?

Reitweste / Schutzweste im Vergleich
Reithelm – Vergleich 
<a „rel=nofollow“ target=“_blank“ href=“http://pferdesport.sprenger.de/“>Hersteller Sprenger
<a „rel=nofollow“ target=“_blank“ href=“http://www.busse-reitsport.de/“>Busse Reitsport
<a „rel=nofollow“ target=“_blank“ href=“http://www.kieffer.net/“>Kieffer

Reiterverbände

<a „rel=nofollow“ target=“_blank“ href=“http://www.deutscher-reiter-und-fahrer-verband.de/“>Deutscher Reiter und Fahrer Verband
<a „rel=nofollow“ target=“_blank“ href=“http://www.vfdnet.de/“>;Vereinigung der Freizeitreiter
<a „rel=nofollow“ target=“_blank“ href=“https://www.pferd-aktuell.de/“>Deutsche reiterliche Vereinigung
<a „rel=nofollow“ target=“_blank“ href=“http://www.berufsreiterverband.de/“>Bundesvereinigung der Berufsreiter

Berichte und Testberichte

<a „rel=nofollow“ target=“_blank“ href=“http://www.busse-reitsport.de/ftp/downloads/CAVALLO%20Testsieger%2006_12.pdf“ >erschienen bei Cavallo
Weitere gute Webseiten für Reiter

Der Sattelschrank – Test